©SQL :: Manager
HomeProgramm-InformationenTechnische DetailsKostenloser DownloadKaffee für den Autor
Netzwelt
MariaDB Sequenzen, Verwaltung und Bearbeitung

Verwaltung und Bearbeitung von MariaDB Sequenzen

Sequenzen Zur Sequenzen-Bearbeitung gelangt man durch Auswahl von Sequenzen zur Datenbank im Hauptmenü
MySQL - Sequenzen verwalten

Modul zur Verwaltung und Bearbeitung von Sequenzen in MariaDB-Datenbanken ab Version 10.3:

Sequenzen in MariaDB sind Objekte, die eine Folge numerischer Werte generieren.

Sequenzen können alpahbetisch oder durch Suche gefiltert werden.

Sequenzen können für Export oder Aktionen ausgewählt werden werden.

Durch Klicken auf die Feld-Überschriften der Sequenzenliste kann die Liste sortiert werden.

Es steht ein Sicherungs-Archiv zur Verfügung.

Weiter stehen Module zur Ansicht der Sequenz-Struktur und Bearbeitung von Rechten zur Verfügung.

Sequenzen-Refresh Läd Sequenzen-Menü und Liste neu.
Alphabetische Auswahl Anzeige von Menü zur alphabetische Auswahl von Sequenzen.
Neuanlage von Sequenzen Startet Formular zur Neuanlage von Sequenzen.
Sequenzen-Suche Suche in Sequenz-Namen, mit %... innerhalb der Sequenz-Namen.
Aktions-Modul Zeigt das Aktions-Modul für ausgewählte Sequenzen an (Export, Speichern, Löschen).
Export-Modul Zeigt das Export-Modul für alle Sequenzen an.
Erzeugungs-Skripte sichern Sichert die Erzeugungs-Skripte aller Sequenzen ins Archiv.
Sktipt-Archiv Zeigt as Skript-Archiv.
Buttons in Sequenzen-Liste:
Bearbeiten: Öffnet das Formular zur Bearbeitung der Sequenz.
Skript: Zeigt das Erzeugungs-Skript der Sequenz im SQL-Editor an.
Download: Läd das Erzeugungs-Skript der Sequenz herunter.
Löschen: Löscht die Sequenz.
Symbole im Tabellen-Menü:
Sequenz-Skript Zeigt das Erzeugungs-Skript der Sequenz im SQL-Editor an.
Sequenz-Struktur Zeigt die Struktur der Sequenz an.
Sequenz bearbeiten Öffnet das Formular zur Bearbeitung der Sequenz.
MySQL - Sequenzen-Aktionen

Export- und Aktions-Modul für ausgewählte Sequenzen.

CREATE, CREATE IF NOT EXISTS, DROP & CREATE, CREATE OR REPLACE: Auswahl der Erstellungs-Option für Erzeugungs-Skripte der Sequenzen.

Dateiname: Dateiname für Export-Dateien.

Dateiname an Einzeldateien anhängen: Es wird der angegebene Dateiname bei Einzeldatei-Export mit übernommen.

Datenbank-Name in Dateinamen: Es wird der Datenbank-Name in die Dateinamen übernommen.

GZIP-Komprimierung: Dateien werden GZip-Komprimiert exportiert oder gesichert.

Markierte Sequenzen als Text anzeigen: Die Export-Datei wird als Text im SQL-Editor angezeigt.

Markierte Sequenzen in einer Datei herunterladen: Es wird nur eine Export-Datei heruntergeladen mit dem angegebenen Namen, die alle Skripte enthält.

Markierte Sequenzen als Einzel-Dateien herunterladen: Für jede Sequenz wird eine eignene Export-Datei heruntergeladen.

Markierte Sequenzen sichern: Sequenzen werden im Skript-Archich des MyWAY SQL-Manager gesichert.

Markierte Sequenzen löschen: Sequenzen werden vom MySQL-Server gelöscht (DROP).

Auswahl umkehren: Kehrt die Auswahl-Markierungen um.

MySQL - Sequenzen-Export

Export-Modul für alle Sequenzen.

CREATE, CREATE IF NOT EXISTS, DROP & CREATE, CREATE OR REPLACE: Auswahl der Erstellungs-Option für Erzeugungs-Skripte aller Sequenzen.

Dateiname: Dateiname für Export-Dateien aller Sequenzen.

Dateiname an Einzeldateien anhängen: Es wird der angegebene Dateiname bei Einzeldatei-Export mit übernommen.

Datenbank-Name in Dateinamen: Es wird der Datenbank-Name in die Dateinamen übernommen.

GZIP-Komprimierung: Dateien werden GZip-Komprimiert exportiert oder gesichert.

Alle Sequenzen als Text anzeigen: Die Export-Datei wird als Text im SQL-Editor angezeigt.

Alle Sequenzen in einer Datei herunterladen: Es wird nur eine Export-Datei heruntergeladen mit dem angegebenen Namen, die alle Skripte enthält.

Alle Sequenzen als Einzel-Dateien herunterladen: Für jede Sequenzen wird eine eignene Export-Datei heruntergeladen.

MySQL - Sequenzen-Menü

Beschriftetes Menü durch Doppelklick auf Titelleiste.

MariaDB führte ab Version 10.3 die Unterstützung für Sequenzen ein, bei denen es sich um Objekte handelt, die zum Generieren einer Folge numerischer Werte verwendet werden. Sequenzen bieten einen alternativen Ansatz zur automatischen Inkrementierung von Spalten zur Generierung eindeutiger Werte. Sequenzen werden häufig verwendet, wenn eindeutige Bezeichner für Tabellen generieren werden müssen oder wenn die Reihenfolge der generierten Werte unabhängig von Tabelleneinfügungen gesteuern werden soll. Eine Sequenz in MariaDB wird mit der CREATE SEQUENCE-Anweisung erstellt unter Angabe des Namens der Sequenz und optionale Parameter wie Startwert, Minimalwert, Maximalwert und Inkrement.

Der nächste Wert kann mithilfe des NEXT VALUE FOR-Ausdrucks aus einer Sequenz abgerufen werden. Dieser Ausdruck gibt den nächsten Wert in der Sequenz zurück, ohne die Sequenz selbst zu ändern. MariaDB bietet mehrere sequenzbezogene Funktionen, darunter NEXTVAL, LASTVAL und SETVAL. Diese Funktionen werden verwendet, um den nächsten bzw. letzten von einer Sequenz generierten Wert abzurufen. Mit SETVAL kann der nächsten Wert gesetzt werden, der von einer Sequenz zurückgegeben werden soll.

Sequenzen in MariaDB bieten eine flexible und effiziente Möglichkeit, eindeutige numerische Werte zu generieren. Sie sind besonders nützlich in Szenarien, in denen die Kontrolle über die Reihenfolge der generierten Werte benötigt wird oder Bezeichner unabhängig von Tabelleneinfügungen generiert werden müssen.
Sequenz-Funktionen

NEXTVALNEXTVAL(Sequenz)
Generiert den nächsten Wert in einer Sequenz und gibt ihn zurück. Synonym für NEXT VALUE FOR sequence.
Mehr zur NEXTVAL-Funktion

LASTVALLASTVAL(Sequenz)
Gibt den letzten Wert in einer aktuellen Verbindung zurück, der in einer Sequenz generiert wurde. Synonym für PREVIOUS VALUE FOR sequence.
Mehr zur LASTVAL-Funktion

SETVALSETVAL(Sequenz, Wert, [Reserviert], [Zyklus])
Setzt den nächsten Wert, der von einer Sequenz zurückgegeben werden soll und gibt ihn zurück.
Mehr zur SETVAL-Funktion

Weitere Informationen zu Sequenzen finden Sie bei: mariadb.com
Aktualisiert: 15.09.2023ImpressumKontaktGeschäftsbedingungenDatenschutz & CookiesUpdatesSitemapFacebookLinkedinTwitterStatistics©2020-2023 Heino Cunze-Fischer