©SQL :: Manager
HomeProgramm-InformationenTechnische DetailsKostenloser DownloadKaffee für den Autor
Diese Webseite funktioniert besser mit Javascript
Der MyWAY SQL-Manager kann hier kostenlos heruntergeladen werden: als PHP-Installations-Datei als GZIP-Datei als ZIP-Archiv
Falls der Download von dieser Seite nicht funktionieren sollte, können Sie das Programm auch hier (Virengeprüft bei heise.de) herunterladen.
Mit dem Download akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Das Programm MyWAY SQL-Manager funktioniert nur mit Javascript
Netzwelt
Bearbeiten von System-versionierten Tabellen in MariaDB

Bearbeiten von System-versionierten Tabellen in MariaDB Datenbanken

Tabelle bearbeiten System-versionierte Tabellen werden in der Tabellen-Liste grün dargestellt
Bearbeiten von System-versionierten Tabellen
System-versionierten Tabellen werden von MariaDB ab Version 10.3 zur Verfügung gestellt.
Es erscheint dann im Tabellen-Kopf ein drittes Fenster mit der Auswahl des Tabellen-Typs und der ROW START und ROW END Felder, insofern diese definiert wurden.

Normale Tabellen können zu System-versionierten Tabellen verändert werden.




Modul zur Bearbeitung von System-versionierten MySQL-Tabellen:

Anzeigen von Informationen und Daten der Tabelle.
Anlegen und löschen von Tabellenfeldern, Indizes, Partitionen und Daten.
Bearbeitung von Tabellen-Struktur, Tabellen-Optionen, Indizes, Partitionen, Trigger, Daten und Benutzer-Rechte.
Werkzeuge zum Konvertieren, Kopieren und Löschen vom Daten und Struktur.
Sicherungen in SQL-Skript-Archiv der Tabelle und Verwalten der Dateien.

Die Reihenfolge der Tabellenfelder kann durch Drag & Drop verändert werden.
Tabellen-Kopf:
Name: Name der neuen Tabelle
Kommentar: Kommentar, der für die Tabelle hinterlegt werden soll.
Nächster Autoindex: Erster AUTOINCREMENT-Wert für die Tabelle.

Engine: Datenbank-Format der Tabelle.
Sortierung: Zeichensatz und Collation der Tabelle.
Zeilen-Format: Format, in dem die Tabellen-Zeilen in der Datenbank verwaltet werden sollen.

Tabellen-Typ: Auswahl des Tabellen-Typs. (BASE TABLE, SYSTEM VERSIONED)
Periode Start-Feld: Perioden-Feld ROW START für SYSTEM VERSIONED.
Periode End-Feld: Perioden-Feld ROW END für SYSTEM VERSIONED.

Tabellen-Felder:
Name: Feldname
SV: Auswahl, ob ein Update auf das Feld eine History-Daten-Zeile erzeugt bei SYSTEM VERSIONED.
P/S: Primary- oder Spatial-Index der Tabelle.
U: Unique-Indizes mit denen das Tabellenfeld verknüft ist.
I: Einfache Indizes mit denen das Tabellenfeld verknüft ist.
F:Volltext-Indizes mit denen das Tabellenfeld verknüft ist.
Typ: Datentyp des Feldes.
Länge/Wert: Speichergröße oder Format des Datentyps.
Default-Wert: Standart-Wert des Tabellenfeldes, der eingefügt wertden soll, wenn das Feld bei Neuanlage eines Datensatzes nicht beschrieben wird.
NULL: Feld erlaubt NULL-Werte.
Option: Datentyp-Optionen. Bei Zeichenketten die Zeichenkodierung.
Sortierung: Collation-Zuweisung bei zum Zeichensatz.
Extra: Extra-Optionen für Datenfeld (AUTO_INCREMENT, ON UPDATE CURRENT_TIMESTAMP, ROW START, ROW END).
Kommentar: Kommentar, der für das Datenfeld hinterlegt werden soll.

Felder anlegen nach: Anzahl neuer Felder, die ab angegebener Position hinzugefügt werden sollen.

Perioden-Felder können nicht geändert werden. Sie müssen vom Typ BIGINT oder TIMESTAMP sein.
Bei älteren Server-Versionen (MariaBD 10.3) müssen diese Perioden-Felder explizit angelegt werden und bei Extra: ROW START und ROW END ausgewählt werden.
Tabelle neu laden Tabelle wird neu geladen.
Tabellen-Informationen Tabellen-Informationen anzeigen.
Tabellen-Daten Tabellen-Daten anzeigen und bearbeiten.
Daten-Wizard Daten-Wizard um Daten anzuzeigen und zu bearbeiten.
History-Wizard Wizard um History-Daten von System-versionierten Tabellen anzuzeigen und zu bearbeiten.
Neuer Datensatz Formular zum Einfügen neuer Datensätze anzeigen.
Daten-Import Modul zum Importieren von Daten in MySQL-Tabelle.
Tabellen-Indizes Tabellen-Indizes anzeigen und bearbeiten.
Fremdschlüssel zur Tabelle Anzeigen und bearbeiten der Fremdschlüssel, mit denen die Tabelle verknüpft ist.
Tabellen-Trigger Aneigen und bearbeiten von Triggern der Tabelle.
Tabellen-Partitionen Anlage und Bearbeitung von Tabellen-Partitionen.
Tabellen-Optionne Bearbeiten der Tabellen-Optionen.
Benutzer-Rechte Datenbank-Benutzer-Rechte zur Tabelle bearbeiten.
SQL-Skript Tabellen-Änderungen als SQL-Skript im SQL-Editor ausgeben.
Änderungen speichern Tabellen-Änderungen übernehmen.
Tabellen-Definition sichern Tabellen-Definition und Daten in das Archiv speichern.
Tabelle herunterladen Tabellen-Definition und Daten herunterladen.
Tabellen-Archiv Tabellen-Archiv anzeigen.
Tabellen-Tools Tabellen-Tools anzeigen.
Lösch-Funktionen Lösch-Funktionen anzeigen.
Menü zur Tabellen-Bearbeitung

Beschriftetes Menü durch Doppelklick auf Titelleiste.

Tabellen-Definition und Daten in das Archiv speichern:
Sichern von Tabellen
Speichern des Tabellen-Erzeugungs-Skripts und der Daten in das Archiv vom MyWAY SQL-Manager.

Tabellen-Defintion: Tabellen-Erzeugungs-Skript wird gespeichert.
Tabellen-Daten: Tabellen-Daten werden als SQL-Skript gespeichert.
GZIP: Dateien werden GZip-komprimiert gespeichert.
Tabellen-Definition und Daten herunterladen:
Download von Tabellen
Download des Tabellen-Erzeugungs-Skripts und der Daten.

Tabellen-Defintion: Download des Tabellen-Erzeugungs-Skripts.
Tabellen-Daten: Download der Tabellen-Daten.
GZIP: Dateien werden GZip-komprimiert heruntergeladen.
Symbole in Tabellenfeldern:
Primär-Index Tabellenfeld in Primär-Index. Durch Anklicken wird der Index angezeigt und kann bearbeitet werden.
Saptial-Index Tabellenfeld in Spatial-Index. Durch Anklicken wird der Index angezeigt und kann bearbeitet werden.
Unique-Index Tabellenfeld in Unique-Indizes. Durch Anklicken werden die Indizes angezeigt und können bearbeitet werden.
Index Tabellenfeld in normalen Indizes. Durch Anklicken werden die Indizes angezeigt und können bearbeitet werden.
Volltext-Index Tabellenfeld in Volltext-Indizes. Durch Anklicken werden die Indizes angezeigt und können bearbeitet werden.
In Indizes Zeigt die Anzahl der Indizes, in denen das Tabellenfeld vorhanden ist. Durch Anklicken werden die Indizes angezeigt und können bearbeitet werden.
Tabellenfeld hinzufügen Tabellenfeld an Position zur Tabelle hinzufügen.
Tabellenfeld löschen Tabellenfeld aus Tabelle löschen.
Funktionen für markierte Tabellenfelder:
Anzeigen: Ausgewählte Felder werden als Daten angezeigt.
Index: Tabellenfelder werden in einen neuen Index übernommen.
Unique: Tabellenfelder werden in einen neuen Unique-Index übernommen.
Fulltext: Tabellenfelder werden in einen neuen Volltext-Index übernommen.
Spatial: Tabellenfelder werden in einen neuen Spatial-Index übernommen.
Primärschlüssel: Tabellenfelder werden in einen Primär-Index übernommen.
Löschen: Tabellenfelder werden gelöscht.
Markierung umkehren: Die Auswahl wird umgekehrt.
System-versionierte Tabellen ändern:
Änderungen an System-versionierten Tabellen
Um in System-versionierten Tabellen Daten-Felder hinzufügen, ändern oder löschen zu können, muss die System-Variable system_versioning_alter_history auf KEEP gesetzt werden.
System-versionierte Tabellen mit TIMESTAMP für ROW START und ROW END:
Änderungen an System-versionierten Tabellen
Um System-versionierte Tabellen mit Perioden-Feldern des Typs TIMESTAMP zu erstellen, ist es bei älteren Server-Versionen erforderlich, in der System-Variablen sql_mode die Einstellung NO_ZERO_DATE zu deaktivieren. Ansonsten erscheint die Fehlermeldung: Invalid default value for ....
MariaDB System versionierte Tabellen, auch temporale Tabellen genannt, sind Tabellen, die historische Versionen von Daten speichern und es ermöglichen, Datenänderungen im Laufe der Zeit zu verfolgen. Diese Tabellenart wurde in MariaDB 10.3 eingeführt. Sie bestehen aus einer aktuellen Datentabelle und einer Verlaufstabelle. Die aktuelle Datentabelle speichert die aktuelle Version der Daten, während die Verlaufstabelle die historischen Versionen der Daten verwaltet.

Systemversionierte Tabellen verwenden Zeitstempelspalten, um den Gültigkeitszeitraum jeder Version zu verfolgen. Diese Spalten geben an, wann eine bestimmte Version einer Zeile gültig wurde und wann sie nicht mehr gültig war. Wenn Daten in einer vom System versionierten Tabelle geändert werden, erstellt MariaDB automatisch eine neue historische Version der geänderten Zeile in der Verlaufstabelle. Die aktuelle Datentabelle wird mit der neuen Version aktualisiert und die vorherige Daten-Version verbleibt in der Verlaufstabelle. Um historische Daten abzurufen, kann in Abfragen die Klausel FOR SYSTEM_TIME verwendet werden und dabei ein Zeitraum oder ein bestimmten Zeitpunkt angeben werden. Dadurch kann die Tabelle so abfragt werden, wie sie zu einem bestimmten historischen Zeitpunkt war.

Systemversionierte Tabellen unterstützen Primärschlüssel, eindeutige Schlüssel und Fremdschlüssel. In der Tabelle definierte Indizes werden auch verwendet, um den Abruf historischer Daten zu optimieren.

Systemversionierte Tabellen in MariaDB bieten die Möglichkeit, Verläufe von Datenänderungen zu verwalten und ermöglichen so zeitliche Abfragen und Analysen. Sie sind besonders nützlich in Szenarien, in denen die Datenänderungen im Laufe der Zeit verfolgt werden soll, Prüfpfade implementieren oder historische Datenanalysen durchführt werden müssen.
Siehe auch: Partitionierung von System-versionierten Tabellen
Weitere Informationen zur System-versionierten Tabellen finden Sie hier:
mariadb.com
Aktualisiert: 15.09.2023ImpressumKontaktGeschäftsbedingungenDatenschutz & CookiesUpdatesSitemapFacebookLinkedinTwitterStatistics©2020-2023 Heino Cunze-Fischer